Gynäkologische Vorsorge

Die jährliche Vorsorgeuntersuchung dient der Früherkennung von gut- und bösartigen gynäkologischen Erkrankungen.

Diese umfasst:

AUSFÜHRLICHES GESPRÄCH

KREBSABSTRICH (PAP)

Durch den jährlichen Krebsabstrich können Zellveränderungen am Muttermund rechtzeitig erkannt und behandelt werden!

KOLPOSKOPIE

Betrachtung des Muttermunds mit speziellem Mikroskop.

TASTUNTERSUCHUNG DES UNTERBAUCHEN/GYNÄKOLOGISCHE ORGANE

ULTRASCHALLUNTERSUCHUNG VAGINAL (ÜBER DIE SCHEIDE), EVTL. AUCH ABDOMINAL (ÜBER DIE BAUCHDECKE)

BRUSTUNTERSUCHUNG

Die Brustuntersuchung ist ein Bestandteil der Vorsorgeuntersuchung. Generell gilt: ab dem 40. Lebensjahr sollte eine Mammographie kombiniert mit einem Ultraschall der Brust an einem spezialisiertem Zentrum durchgeführt werden!

HARNANALYSE